Es scheint, dass du einen alten Webbrowser verwendest, der verhindern kann, dass alles so aussieht, wie es aussehen sollte.

So testen wir die Strapazierfähigkeit

Zum Prüfen der Strapazierfähigkeit unserer Outdoor-Bekleidung verwenden wir einen richtig "aufreibenden" Härtetest: Der Stoff wird unter Einwirkung eines Gewichts mit grobem Sandpapier bearbeitet, um den Verschleiß nachzuahmen, wenn Kinder im Freien auf unterschiedlichen Untergründen spielen. Hier erfährst du, wie der Test abläuft – und wie er sich von anderen Testverfahren unterscheidet.

Es gibt viele verschiedene Standardverfahren zum Testen der Strapazierfähigkeit von Kinderbekleidung. Jeder Hersteller setzt andere Testverfahren ein, daher sind keine direkten Vergleiche möglich. Darüber solltest du dir im Klaren sein, wenn du feststellst, dass sich die Ergebnisse unserer Kinderkleidung von denen anderer Hersteller unterscheiden.

Wir von Polarn O. Pyret haben eines der anspruchsvollsten Verfahren auf dem Markt gewählt. Es wird im Allgemeinen zum Testen der Strapazierfähigkeit von Schutzkleidung herangezogen. Bei diesem Test wird der Stoff in einem Martindale-Gerät mit Sandpapier bearbeitet. Wenn zwei Fäden reißen, wird der Test gestoppt. Je nach Testverfahren und der Art und Weise, in der wir die verschiedenen Parameter auswerten, ergeben sich unterschiedliche Ergebnisse. Von uns verwendete Parameter sind zum Beispiel die Körnung des Sandpapiers, das Gewicht und die Häufigkeit, in der das Sandpapier ausgetauscht wird usw.

Parameter:

- Welches Gewicht wird verwendet (9 oder 12 Kpa)?
- Welches Material wird für den Abriebprozess verwendet? Es kann sich z. B. um Sandpapier oder Wollgewebe handeln. Es kann Sandpapier unterschiedlicher Körnung verwendet werden.
- Wie oft wird der Test gestoppt, um lose Fasern von Stoff und Sandpapier abzubürsten?
- Wie oft wird das Sandpapier gewechselt?
- Wie oft wird der Test angehalten, um das Gewebe auf Beschädigung zu prüfen?
- Wann gilt der Stoff als beschädigt? Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn zwei Fäden gerissen sind oder wenn ein Loch im Stoff ist.


Drei Tests – drei unterschiedliche Ergebnisse

Um die verschiedenen Verfahren miteinander zu vergleichen, haben wir einen unserer häufigsten Stoffe unserem Standardtestverfahren und zwei weiteren Testverfahren unterzogen. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die Ergebnisse aufgeführt. Sie zeigen, dass die Angaben zur Strapazierfähigkeit je nach Testverfahren variieren.


Testverfahren 1    
                                                         

Standard: EN 530-2                                                
Parameter:                                                               
Sandpapier 180                                                       
Gewicht 12 Kpa                                                                                    
Der Test wird angehalten, wenn zwei Fäden gerissen sind 
Nach je 500 Umdrehungen wird der Stoff abgebürstet                                    
Das Sandpapier wird alle 1000 Umdrehungen getauscht           
     

Testverfahren 2

Standard: ISO 12947-2
Parameter:
Sandpapier 240
Gewicht 9 Kpa
Der Test wird angehalten, wenn zwei Fäden gerissen sind
Nach je 2000 Umdrehungen wird der Stoff abgebürstet
Das Sandpapier wird alle 5000 Umdrehungen getauscht

Testverfahren 3                             

Standard: SFS EN ISO 5470-2 
Parameter:                                                               
Sandpapier: 240                                                      
Gewicht 12 Kpa                                                                                    
Der Test wird angehalten, wenn zwei Fäden gerissen sind 
Das Sandpapier wird alle 5000 Umdrehungen getauscht   

             

Strapazierfähige, funktionelle Outdoor-Bekleidung

Unsere strapazierfähigsten Kleidungsstücke sind mit PO.P WeatherPRO® gekennzeichnet und erfüllen alle Anforderungen, die wir an funktionelle Outdoor-Bekleidung stellen. Ungeachtet der Jahreszeit und Aktivität ist unsere Shell-Kleidung und unsere gefütterte Outdoor-Bekleidung allen Herausforderungen gewachsen. Strapazierfähige Outdoor-Kleidung, in der Kinder Kinder sein dürfen. 

Hier geht's zu unserer Outdoor-Bekleidung mit PO.P WeatherPRO-Kennzeichnung