Es scheint, dass du einen alten Webbrowser verwendest, der verhindern kann, dass alles so aussieht, wie es aussehen sollte.

Was gehört in die Sommergarderobe für Kinder?

Wechselhaftes Sommerwetter ist in Nordeuropa nicht ungewöhnlich. An einem Tag lacht die Sonne von einem strahlend blauen Himmel, am nächsten Tag strömt Regen aus schweren Wolken. Die Sommergarderobe für ein kleines Kind zusammenzustellen, kann einem da schon richtig Kopfzerbrechen bereiten. Wir haben Marie Wall, Filialleiterin bei Polarn O. Pyret, gebeten, uns bei der Beantwortung von einigen der häufigsten Fragen von Eltern zur Sommerbekleidung ihrer Sprösslinge zu helfen.

Was muss ich beachten, wenn ich Sommerkleidung für meine Kinder kaufe?

– Kleidung, die vor der Sonne schützt, ist das A und O, mit anderen Worten, langärmelige Kleidung und dazu eine Mütze oder einen Sonnenhut, um den Kopf zu schützen. Auch ein paar luftige, leichte Kleidungsstücke sind wichtig, damit Kinder spielen und sich bewegen können, ohne dass ihnen dabei gleich zu warm wird. Unsere beliebten Langarmshirts und unsere leichten Shirts sind herrlich angenehm zu tragen, wenn die Sonne scheint. Sie sind luftig, schützen aber dennoch die empfindliche Kinderhaut vor Sonne.


– Es kann natürlich nicht schaden, sich auch auf kühlere Sommertage einzustellen. Dafür empfehlen wir unsere Shellbekleidung. Sie ist atmungsaktiver als Galon und bietet viel Bewegungsfreiheit, das heißt sie bietet aktiven Kindern einen hohen Tragekomfort.

 

Worin unterscheiden sich Sonnenhut und Mütze?

Ein Sonnenhut bietet besseren Schutz vor der Sonne, er schützt auch die Ohren. Sonnenhüte haben oft ein Bindeband unter dem Kinn, das dafür sorgt, dass sie nicht verrutschen. Wenn du dein Kind noch besser vor Sonnenstrahlen schützen möchtest, kannst du auch einen Sonnenhut mit Nackenschutz wählen. Etwas ältere Kinder bevorzugen in der Regel eine Mütze. Aber vergiss nicht, die Ohren und den Nacken mit Sonnenschutzmittel einzucremen, dort schützt die Mütze nämlich nicht.

 

Wie wird UV-Kleidung für Kinder richtig gepflegt?

Damit die Kleidungsstücke lange schön bleiben, müssen sie richtig gepflegt werden. Sie sollten beispielsweise nach jeder Verwendung ausgespült werden, das gilt ganz besonders dann, wenn sie im Pool getragen wurden. Bitte trockne die Badekleidung nicht in der Sonne oder im Wäschetrockner. Lass sie nach Möglichkeit im Schatten oder im Haus trocknen.


Wie kann ich mein Baby kleiden, um es möglichst gut vor der Sonne zu schützen?

Da die Haut von Babys sehr empfindlich auf Sonnenstrahlen reagiert, solltest du mit deinem Baby die Sonne so weit möglich meiden. Kleidungsstücke, die die Haut weitgehend bedecken, also langärmelige Shirts und lange Hosen, sind empfehlenswert. Und am Besten sorgst du dafür, dass sich dein Kind nur im Schatten aufhält. Auch ein Sonnenhut ist ratsam.


Sinnvoll ist auch, das Kind in mehrere dünne Schichten zu kleiden. Wenn du deinem Kind nicht zu viel und nicht zu wenig anziehst, kannst du ihm später je nach Temperatur eine Schicht ausziehen oder gegebenenfalls noch etwas darüber ziehen, falls es zu kühl ist. Im Nacken des Kindes spürt man im Allgemeinen recht gut, ob es dem Kind zu warm oder zu kalt ist. Ist der Nacken warm und feucht, solltest du deinem Kind ein Kleidungsstück ausziehen.

 

Unsere Checkliste für den Strand enthält darüber hinaus ein paar gute Tipps.