Es scheint, dass du einen alten Webbrowser verwendest, der verhindern kann, dass alles so aussieht, wie es aussehen sollte.

Chemikalienbeschränkungen

Der Herstellungsprozess von Bekleidung kommt in einem gewissen Ausmaß nicht ohne den Einsatz von Chemikalien aus. Hierzu gehören zum Beispiel Chemikalien zum Einfärben und Bedrucken des Stoffes. Wir halten seit vielen Jahren die strengen Vorgaben an Chemikalienbeschränkungen ein und gewährleisten, dass die hohen Qualitätsanforderungen an unsere Produkte in Sachen Umwelt- und Gesundheitsfreundlichkeit jederzeit eingehalten werden.

Wir setzen uns proaktiv mit der Chemikalienproblematik auseinander, was in vielen Fällen dazu führt, dass wir einen Schritt weiter gehen, als es gesetzlich vorgeschrieben ist. Zum Beispiel imprägnieren wir unsere Outdoor-Bekleidung mit BIONIC-FINISH® ECO, einer PFAS-freien Technologie, die wasserabweisendes Verhalten in der Natur nachahmt. Und wenn du dich für eines unserer GOTS-zertifizierten Kleidungsstücke entscheidest, kannst du darauf vertrauen, dass nur die besten Chemikalien auf dem Markt verwendet wurden.

 

Die Einhaltung der Anforderungen an den Einsatz von Chemikalien wird anhand von Stichprobenkontrollen mit Chemikalientests von unabhängigen Labors geprüft. Dazu werden Kleidungsstücke während dem Herstellungsprozess untersucht sowie solche, die direkt aus dem Laden kommen. 

 

Die Chemikalienforschung liefert kontinuierlich neue Erkenntnisse. Daher sind wir Mitglied der Chemikaliengruppe von Swerea IVF, die mehr als 100 Mitglieder verzeichnet. Die Gruppe veröffentlicht regelmäßig aktuelle Informationen zu Chemikalien und Umweltfragen und steht Unternehmen in Chemikalienfragen mit Rat und Tat zur Seite. Seit 2006 sind wir Teil des Forums.

 

Hier findest du unsere Topliste für Chemikalien, die von allen unseren Lieferanten zwingend einzuhalten ist. Die Liste wird alljährlich im Hinblick auf neue gesetzliche Bestimmungen aktualisiert.